Der SV Glehn lädt zur Hauptversammlung ein

Der SV Glehn lädt für Freitag dem 25. Januar zu seiner diesjährigen Hauptversammlung ein. Nach der Begrüßung wird Geschäftsführerin Andrea Lötzgen die Mitglieder über die zahlreichen Aktionen und Auszeichnungen des Vereines im vergangenen Jahr informieren, im Anschluss daran Kassierer Heinz-Theo Esser über ausgewogene Vereinsfinanzen berichten.

Nach dem sportlichen Bericht durch Vereins-Vize Patrick Förster stehen die Neuwahlen von Teilen des Vorstandes auf dem Programm. Dabei stellt sich Förster nach langjähriger Vorstandsarbeit nicht mehr zur Wahl. Dagegen stehen die Amtsinhaber Andrea Lötzgen (Geschäftsführerin), Christian Böhme (2. Kassierer) und Beisitzer Tobias Böhme für eine erneute Wahlperiode zur Verfügung.

Beginn der Sitzung ist um 19.30 Uhr im Saal der Gaststätte „Alt Glehn“ auf der Hauptstraße. Der Vereinsvorstand freut sich über viele Teilnehmer aus der Riege der fast 600 Mitglieder und auf eine anschließende gesellige Runde.

Sprechstunde der Seniorenbeauftragten in Glehn

Die Seniorenbeauftragte der Stadt Korschenbroich bietet am Mittwoch offene Sprechstunden vor Ort an. Petra Köhnen ist am 16. Januar von 14.30 bis 16 Uhr im Familienzentrum Glehn (Am Kerper Weiher) anzutreffen. Dort gibt Sie Rat und Tipps in allen Fragen, die ältere Menschen besonders beschäftigen. Das können beispielsweise Nachfragen zu besonderen Freizeit- und Bewegungsangeboten, zu Hilfestellungen und Unterstützungsmöglichkeiten oder zur Beantragung von Fördermitteln sein.

In Korschenbroich ist die Seniorenbeauftragte zu den üblichen Öffnungszeiten: montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und Donnerstagsnachmittag von 14 bis 18 Uhr zu erreichen.

Stromausfall in Glehn und Umgebung

Teile von Glehn, aber auch Teile etwa von Grevenbroich-Kapellen und Hermmerden sowie von Busch waren Freitag Morgen ab 7.52 Uhr rund eine Stunde ohne Strom. „Wir hatten einen Defekt in einer Freileitung in Glehn“, erläutert Daniela Veugelers bei NEW – der Versorger ist Konzessionsinhaber für das Stromnetz in Glehn, die Betriebsführung liege bei Westnetz.

 

Mehr Informationen aus der NGZ vom 11. Januar 2019finden sie hier. >>

Die Glehner Sternsinger bedanken sich für ein weiteres Rekordergebnis

144 Sternsinger haben in Glehn und den umliegenden Dörfern in drei Tagen den kirchlichen Segen in die Häuser und Wohnungen gebracht.

Neben dem Singen vor den Haustüren ist die Messfeier in St. Pankratius am Sonntag immer ein besonderes Erlebnis. Wann sieht man schon so viele Könige am Altar. Der Gesang der Sternsinger wird musikalisch von einer „Band“ begleitet, die zum größten Teil aus aktiven Sternsingern besteht. Das Motto in diesem Jahr lautete „Wir gehören zusammen“ – und das wurde in diesen Tagen in Glehn eindrucksvoll gezeigt und gelebt.

 

Quelle: Strninger Glehn

Das Orgateam bedankt sich besonders bei allen diesen Kindern und Jugendlichen, aber auch bei allen freiwilligen Helfern, ohne die diese Aktion nicht so erfolgreich wär.

 

Alle Sternsinger bedanken sich bei den Glehner Bürgern, die sie so freundlich aufgenommen haben, mit Wegzehrung versorgt haben (nachdem sich die Sternsinger selber bedient haben wird der Rest an die Neusser Tafel übergeben) und auch insgesamt jetzt schon den Rekordbetrag von über  21400,- Euro für Kinder in der Not gespendet haben.  

 

Alle Mitwirkenden freuen uns jetzt noch auf das Neujahrskonzert des Organisten Herrn Theo Dahmen, welches am Sonntag, dem 13.1. um 16 Uhr in der Pfarrkirche zu Gunsten der Sternsingeraktion stattfindet.

 

 

Neujahrs-Wunsch-Konzert

Am Sonntag, dem 13. Januar 2019 findet um 16 Uhr in St. Pankratius, Glehn, ein Neujahrs-Wunsch-Konzert statt. Kirchenmusiker Theo Dahmen spielt ein Orgelkonzert der besonderen Art mit Musik von „Händel bis John Lennon“ nach Ihren Wünschen.
 
Im Dezember konnten sich alle per Stimmzettel oder online an der Auswahl der Stücke beteiligen.

Weihnachtsbäume und weiteres Grün richtig entsorgen

Die Korschenbroicher können ihre Weihnachtsbäume gemeinsam mit der Grünabfuhr an folgenden Tagen entsorgen:
Bezirk 1 am Donnerstag, 10.01.2019
Bezirk 2 am Freitag, 11.01.2019
Bezirk 3 am Dienstag, 15.01.2019

Liste der Abfuhrbezirke

 

Hierbei ist Folgendes zu beachten:

  • Weihnachtsbäume müssen ohne Wurzeln und ohne jeglichen Schmuck sein.
  • Die Bündelmenge darf wie bei allem Grün nur höchstens 4 cbm betragen.
  • Die Bündellänge darf maximal 1,50 m messen, damit eine Person sie tragen kann.
  • Der Astdurchmesser darf maximal bei 15 cm liegen.
  • Zum Bündeln bitte keinen Draht verwenden.
  • Unter dem übrigen Grün sollten keine Wurzelstöcke, kein Laub und kein Rasenschnitt sein.

Die Grünbündel und Weihnachtsbäume sind am Abfuhrtag gut sichtbar bis spätestens 7 Uhr auf dem Gehweg bereitzulegen, ohne dass der Verkehr behindert wird.